Gesundheitsförderung in Bochum: Dieses spannende Thema erarbeiten sich Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Pflege des Alice-Salomon Berufskollegs praktisch am Beispiel der sexuellen Gesundheit. Organisiert durch das Gesundheitsamt besuchen die 70 Lernenden pro familia, die AIDS-Hilfe, die Rosa Strippe, inEchtzeit und das Gesundheitsamt. Nach einem Einführungsreferat im Technischen Rathaus über verschiedene STIs (sexual transmitted infections = sexuell übertragbare Krankheiten) startet der Rundgang in Kleingruppen. Die Schülerinnen und Schüler lernen in Kurzbesuchen von jeweils 30 Minuten die Räumlichkeiten und die Arbeitsweisen der fünf Beratungsstellen kennen. Gleichzeitig wird in ungezwungener Atmosphäre Wissen vermittelt, z.B. gibt es Informationen über den HIV-Schnelltest und die besondere Situation von HIV-infizierten Frauen wird thematisiert. Auch werden Fragen zur Sexualität und zur Verhütung besprochen, u.a. wird erklärt, dass Kondome nur schützen, wenn sie in der richtigen Größe verwendet werden. Besonders gelungen ist: Auf den Wegen zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten diskutieren die Schülerinnen und Schüler weiter über die gerade erfahrenen Eindrücke. Dies zeigt, der Rundgang ist eine gelungene Veranstaltung!

 
Einführungsreferat im Technischen Rathaus zu sexuell übertragbaren Krankheiten   Foto und Artikel DRVG