Adel Tawil singt, Jaffa tanzt und die SchülerInnnen der SGU 2 reloaden den Froschkönig in grandioser Manier auf der Bühne des Alice-Salomon-Berufskollegs. So viel Engagement am vorletzten Schultag. Das Fest zum Tag der Menschenrechte bot den Gästen so kurz vor den Sommerferien vielfältige Attraktionen: Popcorn, ein internationales Kochbuch, das Quiz der Menschenrechte in der Pausenhalle. Poster, Plakate, Kaffee und Kuchen dazu. Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt wie für die Erhellung des Geistes. „Jeder hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten“, heißt es im Artikel 2 der Menschenrechte.
Auf einem Bild reichen sich die Schüler der Internationalen Förderklasse die Hände. Zusammen stehen wir für die gleichen Rechte, die einem niemand wegnehmen kann.

Das demonstrieren wir wieder am 6. November 2015. Der Anti-Rassismus-Tag wird die  überragende Bedeutung von Freiheit und Gleichheit  „ohne irgendeinen Unterschied , etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht … Religion, Herkunft … Geburt“ bestätigen und engagiert feiern. Ob Adel Tawil wieder singt?                                            (Foto und Text: Peter Schulte)