Für Ernährung, Erziehung und Gesundheit
Berufliche Schulen und Berufliches Gymnasium

Kooperationen

Deutsches Fußballmuseum
       
Euro-Toques
Hochschule für Gesundheit
   
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung
 
Stadtwerke Bochum
   
VfL Bochum 1848
Sommerferien!
ASBK
Talentschule - Zusammen erfolgreich!
ASBK
Sozial engagiert!
ASBK
Kooperationen im Sportbereich: z.B. DFB-Junior-Coaches

WIR SIND BUNT! – Aktionstag für Menschenrechte

Am 21.06.2013 veranstalteten Schüler/innen sowie Lehrer/innen des Alice-Salomon-Berufskollegs einen Aktionstag zum Thema Menschenrechte.


In kürzester Zeit planten und organisierten Schüler/innen und Lehrer/innen in Kooperation mit verschiedenen Vereinen den Aktionstag für Menschenrechte an unserer Schule. Jede/r hat überlegt, was er/sie zu dem Aktionstag
an der eigenen Schule beitragen kann und dies spiegelte sich in dem übermäßigen Engagement in der Vorbereitungsphase: im Herstellen von Ankündigungstexten bzw. Themenplakaten, im Backen von Kuchen oder anderen Leckereinen, im Aufbau der Stände sowie in der Dekoration der Pausenhalle – alle packten dort an, wo sie gebraucht wurden.

Der Tag begann mit der Eröffnung durch unsere Schulleiterin Frau Harder-Kühne und Herrn Axel Schäfer (Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Bochum, SPD). 


Im Folgenden entführten die Schauspieler/innen der „Bühne für Menschenrechte“ (Berlin) das Publikum in drei Lebensgeschichten von Menschen, die Asyl suchen. Die sogenannten „Asyl-Monologe“ fesselten das Publikum und schufen so nicht nur eine Verbindung zur Thematik, sondern eine Verbindung zu den Menschen, die von Verfolgung und der Asylsuche betroffen sind.

    

In der Pausenhalle hatte man im Anschluss an die Darbietung die Möglichkeit zu einem Austausch, zum Luftholen und zum Informieren. Ein „Menschenrechts-Mosaik“ zierte den Eingang und bot Fakten zum komplexen Thema „Menschenrechte“. Frau Müller (Referendarin) wollte damit nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zu Gesprächen anregen. Die BGGs sammelte unterdessen durch ihren Kuchenverkauf Spenden für den eingerichteten Beratungsfond, der in Zukunft zur Unterstützung unserer Schüler in Fragen der Menschenrechte genutzt werden soll. Die FOS Gesundheit gestaltete Plakate zur Thematik und bot den Schüler/innen die Möglichkeit sich mit einem eigenen Statement zum Thema fotografieren zu lassen. Auch unser stellvertretender Schulleiter Herr Schiller fotografierte unter dem Motto „So bunt ist Alice“ viele Schüler/innen. Die FGP11 bot den Teilnehmern die Möglichkeit einen Menschenrechtsparcour zu durchlaufen und an den zahlreichen Informationsständen der anwesenden Vereine, informierten sich die Schüler/innen zu den verschiedensten Themenschwerpunkten. 

Daraufhin versammelten sich alle Interessierten noch einmal in der Pausenhalle und diskutierten über diverse Aspekte von Menschenrechten. Dazu hatten sich Experten auf der Bühne eingefunden, die das Thema aus ihrem Blickwinkel dem Publikum näherbrachten und versuchten alle offenen Fragen zu beantworten sowie Handlungsmöglichkeiten zu benennen. 

Der Flashmob, der durch Anja Rüssmann geleitet wurde, bot einen gelungenen Abschluss der Veranstaltung und signalisierte die nötige Bewegung, die das Thema fordert.
Ohne die tatkräftige Unterstützung hinter den Kulissen hätte man diesen Tag allerdings auch nicht so positiv erleben können. Ein besonderer Dank geht hier an die Schüler/innen der SHU2, die ganz viel Zeit, Kreativität und Muskelkraft in die Organisation und den Aufbau gesteckt haben. Von ihnen stammte auch die Idee das Thema zu einem visuellen Erlebnis zu machen und den Tag durch ein Theaterstück erfahrbar zu machen.
Der Tag war für alle Teilnehmer/innen, Schüler/innen und Kollege/innen ein positives Erlebnis und es wurde zugesichert, dass dieser im nächsten Jahr ein weiteres Mal stattfinden wird. Dazu sind alle Klassen, Lehrer/innen, Bildungsgänge und Bereiche, Engagierte und Freiwillige schon jetzt herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf eure Ideen und eure Teilnahme.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.