(Quelle: WAZ, 13. Juni 2006)
Alice-Salomon-Berufskolleg ist jetzt Korrespondenzschule

17 zusätzliche Bildungseinrichtungen profitieren seit dem 12. Juni als Korrespondenzschulen von Fortbildungs- und Unterstützungsangeboten des von Schulministerium und Bertelsmann-Stiftung initiierten Projekts.
Mit im Boot sind sechs Grundschulen, zwei Real- und vier Förderschulen, drei Hauptschulen sowie als erste Berufsschule das Alice-Salomon-Berufskolleg und als Gesamtschule die Erich-Kästner-Schule.
Teil des Konzepts ist es, Lehrer nicht nur einzeln fortzubilden, sondern innerhalb der Schulen beständige Strukturen zu schaffen, in denen neue Erkenntnisse weitergegeben werden. Ein regionales Büro unterstützt die Kollegien mit Besuchen und Feedback. Bei der ersten Kennenlernrunde gab es für jeden der 17 Verantwortlichen einen Materialkoffer, der helfen soll, auf "Frontalunterricht" zu verzichten.

korrespondenzschule