Zielgruppe:
Ergänzungskräfte „in Arbeit“

Zeitraum

05.09.2017 - 31.07.2020

Eingangsvoraussetzungen

  1. Arbeitsvertrag in anerkannter sozialpädagogischer Einrichtung
    während der Ausbildung im Umfang von mindestens der Hälfte
    der tariflichen Wochenarbeitszeit (20St/Wo)

  2. Berufsabschluss:
    • Staatlich geprüfte Kinderpflegerin, Staatlich geprüfte Sozialhelferin und Fachoberschulreife
    • oder FHR (zzgl. Praxiserfahrung)
    • oder ggf. Einzelfallberatung

Organisationsstruktur

  • insgesamt 3-jährig, BP integriert
  • Präsenzzeiten (Unterricht)
  • Lernen vor Ort
  • Selbstlernphasen
  • Praxis (inkl. Betreuung + Praxisbesuche)
  • Entwicklungsgespräche

Lernen in Lernfeldern

  • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiter entwickeln
  • Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
  • Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
  • Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

Stundentafel

Fachrichtungsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Naturwissenschaften
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Fremdsprache Englisch (Erwerb der Fachhochschulreife möglich)

Fachrichtungsbezogener Lernbereich 

  • Aufhebung der Fächerstruktur
  • Lernbereiche statt Fächer/Bildungsbereiche
  • Vertiefungsbereiche – individuelle Schwerpunkte
  • Religionslehre/Religionspädagogik
  • Projektarbeit
  • Praxis der Kinder- und Jugendhilfe (Sperrfach)

 

Differenzierungsbereich

  • Datenverarbeitung
  • Mathematik (Erwerb der Fachhochschulreife möglich)

Gestaltung der Ausbildungsanteile

Präsenzzeiten (Unterricht)

  • Dienstag und Donnerstag 17.00 - 21.00 Uhr
  • Samstag (ungefähr jeder zweite) 09.00 - 16.00 Uhr
  • eine Bildungswoche pro Jahr: 5 Tage von 09.00 - 16.00 Uhr
  • ein Intensivwochenende pro Jahr Freitag 17.00 - Sonntag 14.00 Uhr

Selbstlernphasen/Lernen vor Ort

  • Selbstlern-Aufgaben einzelner Fächer (durch die Lehrkräfte betreut sowie vor- und nachbereitet)
  • Themenzentrierte Praxis-Hospitationen
  • Praxisbesuche zu o. a. Selbstlern-Aufgaben
  • Praxis-Tutorien
  • Praxisanleiter-Treffen
  • Lernort-Kooperationen
  • Portfolio
  • Projektarbeit

Praxis (inkl. Betreuung und Besuche)

  • Planung, Durchführung und Reflexion von Praxisaufgaben
  • Berücksichtigung einzelner Fächer/ Bildungsbereiche
  • Regelmäßiger Austausch mit der Anleitung/Leitung
  • Interne Reflexionsgespräche
  • Praxisbesuche durch die Fachlehrer
  • Reflexions-, Entwicklungsgespräche
  • Gegenseitige Teilnehmer-Hospitationen

Portfolio

  • Fortschreiben eines Entwicklungsportfolios von Beginn bis Ende der Ausbildung
  • Entwicklungsgespräche mit der Zielsetzung
    – Stärkere Selbststeuerung des Lernprozesses
    – Individualisierung
    – Reflexion des persönlichen und beruflichen Lernzuwachses 
    – Berücksichtigung von Rückmeldungen durch Praxis und Schule

Zensuren/ Zeugnisse

  • Zensuren in jedem Fach
  • schriftliche Leistungen in allen Fächern
  • Versetzungswirksame Sperrfächer 
    – Lernfeld 4
    – Praxis
  • Zeugnisse/Versetzung nach der Unterstufe 
    und der Mittelstufe


Prüfungen

Examensarbeiten in

  • 3 verschiedenen Bereichen
  • (+ ggf. für den Erwerb der Fachhochschulreife: Prüfung im Fach Deutsch)

Kolloquium

Was wir bieten

  • verändertes Schüler-Lehrer-Verständnis
  • individuelles und kooperatives Lernen
  • ganzheitliches Lernen an verschiedenen
  • Lernorten (Lernen vor Ort)
  • theoretisch fundierte, an der Praxis orientierte Ausbildung
  • stetige Vorbereitung auf aktuelle Anforderungen in der Praxis

Bewerbungsunterlagen

  • Anschreiben
  • Lebenslauf mit Foto
  • Arbeitsvertrag über mind. 20 St/Wo
  • letztes Zeugnis (Kopie, kein Original)
  • Gesundheitszeugnis
  • Erweitertes Führungszeugnis
  • Zustimmung des Arbeitgebers

 
Anmeldeschluss

15.03.2017

Weitere Informationen
finden Sie unter Downloads: FSB - Fachschule für Erziehung/berufsbegleitend.

Ansprechpartner

Herr Metz Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!