Wer kann diese Klasse besuchen?
Schüler und Schülerinnen zwischen 16 und 18 Jahren, die keine oder geringe Deutschkenntnisse haben und die bereits ein Integrations- oder Sprachkurs absolviert haben. Die Aufnahme erfolgt während des ganzen Schuljahres in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationsbüro der Stadt Bochum Der Übergang erfolgt in einen anderen Bildungsgang, sobald dies für die Schülerinnen und Schüler als geeignet erscheint, er ist also nicht an einen bestimmten Zeitpunkt gebunden.

Was ist das Neuartige?
Vier Tage in der Woche Fachunterricht, ein Tag in den Betrieb – also doch so etwas wie eine Berufsausbildung?

NEIN, nicht ganz...
In der Internationalen Förderklasse werden Berufsschulunterricht und ein Betriebspraktikum in dem Fachbereich Gesundheit, Erziehung und/oder Soziales kombiniert. Unterricht und Praktikum ergänzen sich so.
Es besteht die Möglichkeit, nach Absprache mit der Praxislehrerin, eine berufliche Orientie-rung im Fachbereich Ernährung und Versorgung zu absolvieren.

Was ist das Ziel dieser Klasse?
Als Ziele und Kompetenzen dieser Klasse stehen der Erwerb und Verbesserung der deutschen Sprache, Verbesserung der Allgemeinbildung und die berufliche Orientierung im Vorder-grund.
Die Internationale Förderklasse wird in Vollzeitform mit folgender Stundentafel geführt.

Lernbereiche/Fächer  Unterrichtsstunden

Berufsbezogener Lernbereich

  • bereichsspezifisches Fach: Theorie/Praxis
  • Mathematik
  • Englisch

[480-560]

320-400
80-160
80-160

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

[600-720]

480
40
40-160
40-160

Differenzierungsbereich

  • z.B. Stützkurse, Förderkurse, Landeskunde, Herkunftssprache 

 

40-240

 Gesamtstundenzahl  1240-1440

 

Was kann man in dieser Klasse erreichen?
Innerhalb der folgenden Kompetenzbereiche erfolgt eine Binnendifferenzierung. Die einzelnen Lerngruppen sind daher besonders klein.

Kompetenzbereich I: Deutsch als Zweitsprache (DaZ)
Kompetenzbereich II: DaZ & Allgemeinbildung
Kompetenzbereich III: DaZ & Integration/Orientierung
Kompetenzbereich IV: DaZ & Berufsfindung

In den Kompetenzbereichen I und II stehen der Erwerb von Grundfertigkeiten im Ausdrucks-vermögen in deutscher Sprache (DaZ) sowie die Verbesserung der Allgemeinbildung (Mathematik, Landeskunde, etc.) im Vordergrund. Der Kompetenzbereich III sieht eine Förderung und Begleitung der Jugendlichen zum gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben außerhalb der Schule ebenso wie am Bildungsangebot der Schule vor. Der Kompetenzbereich IV beginnt zusätzlich mit einer allgemeinen Orientierung über die Arbeits- und Berufswelt und die spezielle regionale Arbeitsmarktsituation. Es bereitet des Weiteren den Übergang in eine Ausbildung, berufsbezogene Förderung oder in einen weiteren Bildungsgang des Berufskollegs vor.

Es besteht die Möglichkeit, eine Berechtigung zum Besuch eines weiterführenden Bildungsgangs zu erlangen, indem eine zusätzliche schriftliche und mündliche Feststellungsprüfung des Leistungsstandes in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch erbracht werden muss.

Wie lange soll diese Klasse dauern?
Der Besuch dieser Klasse dauert maximal ein Schuljahr. Bei Bedarf kann das Schuljahr wiederholt werden.

Haben Sie Interesse? Dann sprechen Sie uns einfach an!
Ansprechpartnerin ist Frau Anja Fuchs
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!