Der einjährige Bildungsgang vermittelt berufliche Kenntnisse in Verbindung mit der Fachhochschulreife. 


Aufnahmevoraussetzungen
Mittlerer Schulabschluss - Fachoberschulreife - und eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder eine gleichwertige Vorbildung nach Maßgabe der Verwaltungsvorschriften (eine mindestens 4jährige einschlägige berufspraktische Tätigkeit, eine mindestens 4jährige selbständige Führung eines Haushalts, eine mindestens 4jährige selbstständige Berufstätigkeit, eine Ausbildung bei der Polizei, beim Bundesgrenzschutz oder bei der Bundeswehr)

Prüfungen, Berechtigungen und Ausbildungsverlauf 
Phasen des selbstorganisierten Lernens, pädagogisch begleitete Anfertigung von Projektarbeiten und Facharbeiten sind wesentliche Bestandteile von Lernprozessen, die in das Ziel der Studierfähigkeit münden.
Der Unterricht findet in Vollzeitform statt. Der Bildungsgang schließt mit einer Prüfung ab, die aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil besteht. (Fachhochschulreifeprüfung)

Das Zeugnis der Fachchochschulreife berechtigt zum Studium an Fachhhochschulen und entsprechenden Studiengängen an Universitäten in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland.

Stundentafel

Berufsbezogener Bereich

  • Erziehungs- und Gesundheitswissenschaften
  •  Recht und Verwaltung
  • Mathematik
  • Biologie
  • Informatik
  • Englisch
  • Wirtschaftslehre

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich

  • Spanisch

Gesamtstundenzahl pro Woche: 36


Ansprechpartnerin
Frau Kaatze-Steinberg (Bildungsgangleiterin)
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!