Was genau ist das KMK-Fremdsprachenzertifikat?

  • eine europaweit anerkannte freiwillig erworbene Zusatzqualifikation
  • ein Zertifikat über berufsrelevante Fremdsprachenkompetenzen
  • ein Nachweis über die berufliche Handlungskompetenz unabhängig von Zeugnisnoten


Warum sollten Auszubildende das KMK-Zertifikat erwerben?

  • um länderübergreifend eine Qualifikation und Bewertung der Fremdsprachenkompetenzen zu erhalten
  • um verschiedene Fertigkeiten in der Fremdsprache nachzuweisen
  • um meine Aufstiegschancen zu verbessern
  • um die berufliche Mobilität im In- und Ausland zu steigern


Wie sind die Prüfungen aufgebaut?


Die Prüfungen bestehen aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil, wobei die Aufgaben typischen beruflichen Handlungssituationen entsprechen. Als Hilfsmittel ist in beiden Teilen ein allgemeines zweisprachiges Wörterbuch zulässig.

Im schriftlichen Teil werden folgende Kompetenzbereiche geprüft:

1. Rezeption:
Fähigkeit, Texten und gesprochenen Mitteilungen Informationen zu entnehmen

2. Produktion:
Fähigkeit, Schriftstücke in der Fremdsprache erstellen zu können


3. Mediation:
Fähigkeit, deutsche oder fremdsprachliche Texte in die jeweils andere Sprache sinngemäß vermitteln oder übersetzen zu können

Im mündlichen Teil wird folgender Kompetenzbereich geprüft:

4. Interaktion:
Fähigkeit, in der Fremdsprache Gespräche führen zu können (Rollenspiele in Gruppe von 2 Prüflingen)


Das Alice-Salomon-Berufskolleg bietet die Prüfung auf folgenden Niveaustufen an:

Niveaustufe

Schriftliche Prüfung Mündliche Prüfung

Niveau II (Threshold)

90 Minuten 15 Minuten

Niveau III (Vantage)

120 Minuten 20 Minuten

 

Welches Niveau ist für mich das Richtige?

Als grobe Faustregel gilt für Schüler mit:

  • FOR-Reife: Niveaustufe II
  • FHR-Reife oder Abitur: Niveaustufe III

Lassen Sie sich bei Unsicherheiten individuell beraten!

Kostet die Prüfung etwas?

Nein, für die Abnahme der Prüfung wird an unserer Schule keine Gebühr erhoben! Sie haben also die Möglichkeit, kostenlos eine europaweit anerkannte Zusatzqualifikation zu erwerben.

Muss ich meinen Ausbilder über meine Teilnahme an der Prüfung informieren?

Ja. Sie müssen Ihren Ausbilder rechtzeitig informieren, da dieser Sie gegebenenfalls für den Prüfungstermin freistellen muss.

Wann finden die nächsten Prüfungen statt und bis wann kann ich mich anmelden?

  • Prüfungstermine: 16. und 17. März 2010
  • Infoveranstaltung: Januar 2010, genauer Termin wird bekannt gegeben
  • Anmeldung bis: 31. Januar 2010

Wer sich zur Zertifizierung seiner berufsbezogenen Englischkenntnisse prüfen lassen möchte, muss sich verbindlich anmelden, da die Prüfung mit erheblichem organisatorischen Aufwand verbunden ist. Ein unentschuldigter Rücktritt von der Prüfung schließt gegebenenfalls eine erneute Teilnahme an der Prüfung aus.

Ansprechpartner:
Für Antworten auf Ihre Fragen, individuelle Beratung und Anmeldung stehen Ihnen in den Pausen oder nach Terminvereinbarung Ihre Fachlehrer oder die Ansprechpartnerin unserer Schule zur Verfügung:

Frau Anina Wellers, L.i.A.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diesen Artikel jetzt als PDF herunterladen: Download