Es leuchtet und glänzt an jeder Ecke, fröhliches Stimmengewirr liegt in der Luft und ein süßer, vorweihnachtlicher Duft nach Popcorn, Waffeln und Tannenzweigen schwebt durch das Foyer. Es ist wieder soweit: auch in diesem Jahr veranstaltet „Alice hilft“ einen schulweiten Adventsmarkt, dessen Erlös für das Projekt „Containerdorf im Nordirak“ bestimmt ist.
Neben einem bunten Mix an liebevoll gestalteten Dekorationsmöglichkeiten wie von den Schülern selbst gebastelte Adventskränze oder Weihnachtssterne sorgen auch nachhaltig hergestellte „Upcycling Produkte“ wie Häkelherzen und Holzengel für eine stimmungsvolle Adventszeit und werden demnächst den ein oder anderen Weihnachtsbaum zu Hause schmücken.
Wer möchte, überrascht seine Lieben mit dem Kauf selbst hergestellter Leckereien wie Marmelade, Ruhrgebietshonig oder speziell zusammengestellte Weihnachtsbackmischungen. Nach einem professionellen Umstyling durch Schülerinnen und Schüler der Friseurklassen bietet sich dann auch die Möglichkeit, sich auf einem Foto verewigen zu lassen und vielleicht sogar den oder die Liebste/n damit zu erfreuen.
Auch in diesem Jahr haben sich die Mühen und Vorbereitungen also gelohnt – mit zufriedenen Gesichtern einerseits und mehr als 900 Euro als Erlös für das Containerdorf andererseits – ein gelungenes Fest, das auch im nächsten Jahr nach Wiederholung ruft!

Foto: DRVG